loading

Wandern & Geniessen

Mitglied bei „Best Alpine Wanderhotels“

  • Zwei staatlich geprüfte Wanderführer im Haus
  • Drei Mal in der Woche hoteleigene, professionell geführte Wandertouren zu den schönsten Orten in den Nockbergen (von leicht bis anspruchsvoll) – zusätzlich zum umfangreichen Butler-Programm
  • Verleih von Wanderrucksäcken, Wanderstöcken, Regenschirmen etc.

Im Hotel erhältlich:

  • Professionelle Wanderkarte
  • Trinkflaschen
  • Thermo-Frühstück für Frühaufsteher
  • Rückholservice
  • Gerne bereiten wir Ihnen gegen Aufpreis eine traditionelle Wanderjause mit Speck, Käse, Hartwürstl etc.

Viel Wandern, dabei Plaudern oder in sich gehen, jedenfalls blühende Perspektiven gewinnen

Rinsennock und Schoberriegel, Marktlköpfl, 3-Seen-Wanderung, Königstuhl und Eisenhut…
Alles in den Nockbergen, auf der Turracher Höhe! Sanftes Wandern von 1700 bis 2500 Meter Höhe – entweder direkt vom Schlosshotel Seewirt weg oder die ersten Höhenmeter mit der Gondelbahn, um zu „akklimatisieren“.

Wandern, alleine oder in der Gruppe. Sanft nach oben, so, wie die „Nockys“ dich mitnehmen … Wo schon vor dem Gipfel vieles in Wundervollem gipfelt und beim Gipfelkreuz das Höchste erreicht ist. Emotional, sentimental. Dann der Ausblick, später die Einkehr. Cool. Apropos cool: ein Bad in einem der Bergseen hebt das Wohlbefinden! Wandern vom Schlosshotel Seewirt aus – dem genussvollsten Haus für Essen, Freude, Zusichfinden – auf der Turracher Höhe.

Wandern in Varianten

Ganz wenig wandern: Ein ambitionierter Spaziergang, vorbei an den drei Seen.
Ein wenig wandern: Sanfte Berge wie das Marktlköpfl eignen sich dazu.
Ein wenig mehr wandern: Gute Geher brauchen ordentliche Touren. Berge wie den Königstuhl und den Eisenhut.

Wandern auf der Turracher Höhe

Was tun heute? Wandern! Die komplette Runde nämlich, acht Stunden Hatsch. Vom Schlosshotel Seewirt weg, rüber zum Turracher See, hinauf zum Schwarzsee, hinein ins Weitental (wunderschön!), weiter über die Brett-Höhe und den Lattersteig hinauf zum Eisenhut. A bissale vül an manchen Tagen, deswegen geht’s vorerst nur rauf auf den Schoberriegel. Eine wunderschöne Wanderung, die den Blick ganz hinaus ins Slowenische öffnet, auch hin zu den Radstädter und Schladminger Tauern. Oben auf dem Schoberriegel (2208 m) lässt es sich gut rasten unter dem wuchtigen Gipfelkreuz. Für jene übrigens, die voll im Saft stehen, führt der Weg weiter zur „Gruft“, die man 24 Meter höher und 40 Minuten später findet. Eine Wanderung, die bestens mit Kind und Hund zu machen ist.

Apropos Eisenhut: Diese Tour erfordert tatsächlich mehr Schmalz, will man nicht auf den Hund kommen. Es ist dies eine Tagestour – und man sieht den Berg ziemlich gut vom Schlosshotel aus. Doch der Weg ist ein langer, eine Tagestour hin und zurück. Aber eine jener Touren, die über weiche Almböden führt, die hunderte Weitblicke eröffnet, ehe man den relativ hohen (2441 m) und dennoch sanften Gipfel erreicht.

 

Was wandern kann…

Nirgendwo auf der Welt scheint die Stille und damit auch das Einsame schöner als in den Nockbergen. Das geben wir weiter, weil es uns Gäste erzählen. Denn die Turracher Höhe ist wohl ein bisschen ein Platz für Blümchen-Entdecker, Gamsen-Erspäher, Tannenhäher-Beobachter, Sonnenstrahlen-Anbeter, Bergsee-Schwimmer und Oberförster-Anbeter. Hier entwickelt man alsbald wieder seinen Spürsinn, um Seen und Wiesen und Tiere und Grashüpfer in ihrer Natürlichkeit zu sehen.

Hier lernt man zuzuhören – dem Rauschen und Glucksen des Wassers. Hier beobachtet man den milden Sonnenaufgang und spaziert durch silberne Mondnächte. Vielmehr: Gut vorbereitet bettet man sich unter einem unendlichen Sternenhimmel, um eine Nacht im Freien zu verbringen. Da wandern die Blicke weit fort, bis hinein in eine der Milchstraßen…

Die Liste der Turracher Gipfel und Rundwege

Damit niemand Sorge haben muss, dass in den Nockbergen die Touren ausgehen – hier eine Liste der 15 schönsten Bergtouren auf der Turracher Höhe. Übrigens: Einigen dieser Gipfel kann man sich bis auf etwa 2000 Meter Seehöhe mit der Gondelbahn annähern …

Gipfel:

  • Eisenhut (2441 m)
  • Gregerlnock (2296 m)
  • Großer Königstuhl (2336 m)
  • Gruft (2232 m)
  • Kornock (2193 m)
  • Marktlköpfl (1845 m)
  • Rinsennock (2334 m)
  • Schoberriegel (2208 m)
  • Wintertalernock (2394 m)

Rundwege:

  • 3-Seen-Weg (7, 5 km)
  • Barbara Weg (4, 22 km)
  • Bergbau-Rundweg (4,9 km)
  • Hochrindl-Speickkofel-Bretthöhe-Lattersteig ( 21,1 km)

Turracherhöhe im Sommerurlaub